PortalStiftungDTRExpo / Shop EnglishFrançaisDeutsch

Philippe Morel

Philippe Morel ist der Chefarzt der Abteilung für Viszeralchirurgie des Universitätsspitals Genf. Er ist zudem Grossrat und Gemeinderat von Vandœuvres. Da er sich der steigenden Bedeutung der neuen Operationstechniken, insbesondere der Robotik, bewusst ist, beschäftigt er sich intensiv mit ihrer Entwicklung. Er ist jedoch vor allem bekannt dafür, dass er sich als einer der ersten für die Organspende in der Schweiz eingesetzt hat. Der Gewinn aus dem Verkauf seines Buches L’Urgence d’être humain kommt übrigens der Stiftung Pro Transplant zu Gute.

Eine Schande für die Menschheit

«Der Krieg ist in allen Aspekten eine Schande für die Menschheit, unserer Intelligenz unwürdig, grausam und zerstörerisch. Wird bedauerlicherweise an einem Ort Krieg geführt, sind einige der verwendeten Mittel besonders unmenschlich und skandalös. Die Verwendung von Minen, einer gefühllosen Waffe, die oft Zivilisten und Kinder verstümmelt, ist zu verurteilen und sogar zu verbieten.

Vielleicht schaffen wir es eines Tages, die Verwendung dieses Kriegsmittels einzuschränken. Bis dahin werden noch unzählige Zivilisten, darunter viele Kinder, Explosionsopfer dieser versteckten Waffe sein und ihre Körper und Leben, falls sie es überleben, dadurch beeinträchtigt.

Die Stiftung Digger verdient nicht nur unseren Respekt, sondern auch unsere Unterstützung für die Minenräumungen, die sie zugunsten der zivilen Bevölkerung durchführt. Ich danke dieser Stiftung für die Gelegenheit, ihr meine Unterstützung auszudrücken und ihr zu gratulieren.»